Studieren mit Kind

Das Studium mit Kind bedeutet eine besondere Herausforderung. Um Sie darin zu unterstützen, stellen wir Ihnen hier umfassende Informationen zur Verfügung.

Um einen zufriedenstellenden Weg zu finden, Studium und Familie zu vereinbaren, empfehlen wir Ihnen, sich außerdem möglichst früh bei der jeweiligen Ansprechperson über etwaige Unterstützung zu informieren.

Studentinnen wird empfohlen, eine Schwangerschaft so früh wie möglich im Studiendekanat zu melden. Dort erhalten Sie wichtige Informationen zur Studienorganisation sowie den Elternpass für Studierende mit Kind. Über den Elternverteiler der Fachschaft können Sie sich mit anderen studierenden Eltern vernetzen, aktuelle Informationen für studierende Eltern erhalten und Ihre Ideen zur besseren Vereinbarkeit von Studium und Familie einbringen. Gerne hilft Ihnen bei Fragen und Anliegen zur Vereinbarkeit von Familie und Studium auch das Gleichstellungsteam der Fachschaft sowie die Referentin für Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie im Gleichstellungsbüro der UMG weiter.

Angebote für UMG-Studierende während der Corona-Krise

Für Kinder von Medizinstudierenden in Prüfungssituationen kann eine 1:1 Notfallbetreuung organisiert werden. Außerdem können weiterhin Zuschüsse zur flexiblen Kinderbetreuung beantragt werden, sofern Betreuung stattfindet. Weiterführende Informationen erhalten Sie über den Familienserviceder Universität. Kontakt: familienservice(at)zvw.uni-goettingen.de

Studierende können Notbetreuungsplätze in den Betreuungseinrichtungen ihrer Kinder erhalten. Der Familienservice der Universität berichtet von guten Erfahrungen, d.h. Anträge von Studierenden werden bisher überwiegend positiv beschieden. Bitte sprechen Sie die jeweiligen Einrichtungsleitungen an. Das Niedersächsische Kultusministerium veröffentlicht hier regelmäßig Informationen zu Schul- und Kitaschließungen sowie zur Notbetreuung in Niedersachsen.

In Einzelfällen können Studierende mit Kind auch die aktuellen Notbetreuungsangebote für UMG-Beschäftigte nutzen, sofern Kapazitäten vorhanden sind. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an das Referat Familienfreundlichkeit der UMG. Kontakt: nina.vogel(at)med.uni-goettingen.de

Beurlaubung wegen Elternzeit ermöglicht bis zu 50% der Studienleistungen. Die Beurlaubung (bis max. 6 Semester) ist bis zum 8. Lebensjahr Ihres Kindes möglich. Der Anspruch auf bestimmte finanzielle Leistungen (z.B. BAföG, Kindergeld) entfällt bei Beurlaubung, es kann jedoch die Möglichkeit für Sie entstehen, Sozialleistungen (ALG II) zu erhalten. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Über Nutzungsmöglichkeiten der Bereichsbibliothek Medizin (BBM) wird auf der Seite der SUB sowie im BBM-Newsletter informiert. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Das Lern- und Studiengebäude (LSG) ist seit 2. Juni 2020 vorerst wieder für Studierende in besonderen Härtefallsituationen geöffnet (z.B. kein Raum zur Einzelnutzung verfügbar, kein ungestörtes Lernen/Arbeiten insbesondere wegen Kindern im Haushalt, keine ausreichende Internetstabilität, kein ausreichendes technisches Equipment). Hier finden Sie weiterführende Informationen dazu.

Verbesserungsvorschläge zur Gestaltung der digitalen Lehre können Studierende an die jeweils zuständigen Modulkoordinator*innen richten. Der Bereich Medizindidaktik und Ausbildungsforschung empfiehlt explizit nur asynchrone digitale Veranstaltungen. Anregungen zur Verbesserung der digitalen Lehre werden auch dort entgegengenommen.

Aktuelle Informationen zur Vereinbarkeit während der Corona-Krise finden sich auf einer Webseite, die vom Familienservice der Universität regelmäßig aktualisiert wird. Unter dem #Wochenrückblick werden jede Woche Neuigkeiten auf dem facebook-Account des Familienservice der Universität veröffentlicht. Für studierende Eltern gibt es eine facebook-Gruppe „Studieren mit Kind an der Uni Göttingen“. Es soll regelmäßig ein virtuelles Elterncafé in Kooperation mit dem Sozialreferat des AStA stattfinden.

Das Studentenwerk bietet über einen Nothilfefonds finanzielle Unterstützung für Studierende, die wegen der Corona-Krise ihren Nebenjob verloren haben.

Hinweise für Studierende mit BAföG-Förderung finden sich hier auf der Seite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Das Studentenwerk hat hier Antworten zu wichtigen Fragen zum Studium während der Krise zusammengestellt.

Bei Fragen und Problemen zur Vereinbarkeit von Studium und Familie können Studierende sich an das Gleichstellungsteam der Fachschaft (gleichstellung(at)um-goe.de), an das Referat Familienfreundlichkeit der UMG oder an den Familienservice der Universität wenden.

Folgen Sie uns