Testaments-Spenden helfen Zukunft gestalten

zum Wohle aller

Ein Testament bietet die Möglichkeit, Werte und Überzeugungen, die dem eigenen Leben eine Richtung geben, auch in Zukunft fortwirken zu lassen.

Mit Ihrem letzten Willen können Sie damit die medizinische Zukunft mitgestalten. Sie können mit Ihrem Nachlass oder einem Vermächtnis zu Gunsten der Universitätsmedizin Göttingen helfen, zukunftsweisende Vorhaben in Forschung, Lehre und Krankenversorgung weiterzuentwickeln.

Möglichkeiten gibt es hierzu in der UMG viele. So konnte dank eines Vermächtnisses an die UMG eine deutschlandweiten Therapie-Datenbank für kindliche Multiple Sklerose (MS)-Patienten*innen an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin aufgebaut werden. Dadurch wird die Behandlung der MS-kranken Kinder und Jugendliche wesentlich verbessert.

Aber auch in der medizinischen Forschung konnten dank der Unterstützung von Testamentsspenden im Jahr 2019 innovative Forschungsprojekte im Bereich der Onkologie, Herzrhythmusstörungen und der Augenheilkunde realisiert werden. Mit Ihrer letztwilligen Verfügung können Sie dazu beitragen Krankheiten zu entschlüsseln, neue Behandlungsmöglichkeiten zu entwickeln und Heilungschancen zu verbessern – und so etwas Nachhaltiges für die Zukunft zu schaffen.

Unsere Broschüre Zukunft gestalten - zum Wohle aller vermittelt einen ersten Überblick über die wichtigsten Fakten zum Thema Erbrecht und Testament.

Wenn Sie erwägen die Universitätsmedizin Göttingen in Ihrem Testament zu bedenken, benötigen Sie folgende Angaben:

Universitätsmedizin Göttingen
Georg-August-Universität Göttingen Stiftung Öffentlichen Rechts
Robert-Koch-Str. 40
37075 Göttingen

Gerne stehen wir Ihnen für ein persönliches, vertrauliches Gespräch zur Verfügung. Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an.

Kontakt

Bereichsleitung Fundraising

Gabriele Schreiber

Kontaktinformationen

Assistenz Fundraising

Yvonne Strauß

Kontaktinformationen

Downloads

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns