Die Universitätsmedizin Göttingen stellt sich vor

Lernen Sie uns kennen.

Die „Universitätsmedizin Göttingen (UMG)“ der Georg-August-Universität fasst im „Integrationsmodell“ die Medizinische Fakultät und das Universitätsklinikum in Krankenversorgung, Lehre und Forschung unter einem Dach zusammen.

Mit ihren Zentren und medizinischen Kompetenzzentren richtet sich die UMG an den modernen Anforderungen in Krankenversorgung, Forschung und Lehre aus. Besonders bei den Forschungsschwerpunkten Neurowissenschaften, Herz-Kreislauf-Forschung und Onkologie nimmt die UMG bundesweit eine Spitzenposition ein.

Mit über 40 Kliniken und zahlreichen Spezialsprechstunden ist die UMG der einzige regionale Maximalversorger.

Aktuelles aus der Universitätsmedizin Göttingen

Presseinformation

Rund um die Hormone: Patiententag informiert

Patiententag informiert zu hormonbedingten Erkrankungen. Samstag, 23. März 2019, 10:00 bis 12:00 Uhr, Hörsaal 552, Universitätsklinikum,...

Presseinformation

„Leuchttürme der Medizin“: Wissenschaftsminister Thümler eröffnet Workshop von UMG und MHH für gemeinsames „Molekulares Tumorboard“.

Niedersachsens Wissenschaftsminister Thümler zu Gast bei Auftaktveranstaltung zur Errichtung eines überregionalen Molekularen Tumorboards von UMG und...

Presseinformation

Ausbildungsgehalt für gehaltvolle Ausbildung

Schülerinnen und Schüler der Bildungsakademie der UMG bekommen jetzt Ausbildungsgehalt.

Presseinformation

Multiple Sklerose: Angriff auf die Schalt- und Speicherzentrale des Gehirns

Wissenschaftler der Universitätsmedizin Göttingen finden heraus, wie Immunzellen die graue Hirnsubstanz, die Schaltzentrale des Gehirns, angreifen und...

Presseinformation

Böser Bruder des Genom-Wächters fördert Darmkrebs – und kann gestoppt werden

Göttinger Forschungsgruppe entdeckt den Mechanismus der Tumorentwicklung durch mutiertes Protein p53 und möglicherweise einen neuen Therapieansatz...

Presseinformation

Parkinson-Forscher testen neuen Ansatz gegen motorische Störungen im Laborversuch

Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) und der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) lindern bei Mäusen...

Veranstaltungen

Daten werden geladen

Neubauplanungen

der Universitätsmedizin Göttingen

Wir planen den MedizinCampus der Zukunft für die Region in und um Göttingen.

Bei ihrer „Generalentwicklungsplanung 2.1“ richtet sich die UMG an dem Bedarf von Krankheitsbildern, interdisziplinären Strukturen und Versorgungsangeboten aus.

- Prof. Dr. Heyo Kroemer

Medizinische Kompetenzzentren

Eine Auswahl der Zentren an der UMG.

In der UMG hat sich eine ganze Reihe neuer Zentren und Zentrumstypen gebildet, die forschungs- bzw. krankheitsorganorientiert (wissenschaftlich, klinisch) ausgerichtet sind. Die Ordnungssystematik sieht eine Einteilung der Zentren in

  • Klinisch-wissenschaftliche Schwerpunktzentren,
  • Medizinische Kompetenzzentren,
  • Vorklinische Zentren,
  • Interdisziplinäre Forschungseinrichtungen und Institute und
  • Fakultätsübergreifende Zentren der Universität mit Beteiligung der Medizinischen Fakultät vor.

Zentren an der UMG dienen der Institutionalisierung der interdisziplinären Zusammenarbeit verschiedener Kliniken und Institute der UMG oder ihrer Teilbereiche in Forschung, Lehre und Krankenversorgung.

An der UMG werden Zentren mit Schwerpunkt in der Krankenversorgung als Medizinische Kompetenzzentren geführt und dienen der Institutionalisierung der interdisziplinären Zusammenarbeit verschiedener Kliniken und Institute der UMG oder ihrer Teilbereiche in Krankenversorgung, Forschung und Lehre. Medizinische Kompetenzzentren arbeiten vorrangig krankheits- oder organorientiert.

Folgen Sie uns