Coronavirus

Aktuelle Informationen

Informieren Sie sich hier über aktuelle Maßnahmen und Unterstützungsangebote an der UMG sowie die wichtigsten Fakten zum Coronavirus.

UMG bereitet Ausschreibung für Neubau einer „Ein-Haus-Lösung“ vor

Vergabeverfahren für die gesonderten Bauabschnitte 1A und 1B aufgehoben

24. Juni 2020

Die UMG hat das Ausschreibungsverfahren zur Vergabe der Bauabschnitte 1A (Bettenhaus) und 1B (Zentral-OP und Funktionsbereiche) am 24. Juni 2020 aufgehoben. Die UMG bereitet in Abstimmung mit der DBHN nun die Ausschreibung einer „Ein-Haus-Lösung“ vor.

Grundlage für die Entscheidung sind insbesondere Erkenntnisse aus dem nunmehr aufgehobenen Vergabeverfahren und ein Mehrbedarf an Nutzflächen.

Aktuelles aus der Universitätsmedizin Göttingen

Presseinformation

Herzreparatur mit der Genschere

6,5 Millionen US-Dollar für transatlantisches Expertennetzwerk „Editing the Failure Heart“: Wissenschaftler*innen aus Göttingen, Großbritannien, den...

Presseinformation

Karin-Nolte-Wissenschaftspreis 2019 für UMG-Nephrologen

Dr. Björn Tampe erhält Auszeichnung der Saarländisch-Pfälzischen lnternistengesellschaft e.V. (SPIG) für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten auf...

Abbildung: gekoppelte Haarsinneszellen (links) Fluoreszenzmikroskopische Aufnahme eines Zellverbands von fünf gekoppelten inneren Haarsinneszellen (birnenförmig mit hellen Punkten). Die zweite Zelle von links wurde mittels der Patch-Clamp-Technik mit einer fluoreszierenden Sonde beladen, die sich von dort in die benachbarten Haarsinneszellen ausgebreitet hat und die synaptischen Bänder markiert (helle Punkte). Größenstandard: 5 µm. Quelle: Institut für Auditorische Neurowissenschaften / UMG. (rechts) Zellverband von drei gekoppelten inneren Haarsinneszellen (die Verbindung ist vereinfacht als durch die verschmolzenen Zellhüllen gebildete Röhre dargestellt). Die elektrischen Signale der Zellen werden durch die Kopplung übermittelt. Dies vermindert das stochastische Rauschen bei der Weitergabe der Information an den Bandsynapsen der Hörnervenzellen, die wiederum die Information auf eine gemeinsame Zielzelle übertragen, was das Rauschen weiter reduziert und in einer höheren Hörempfindlichkeit resultiert. Quelle: Jean et al., Nat Commun, 2020; Suppl. Part)
Presseinformation

„Gemeinsam sind wir stark!“ Gekoppelte Haarsinneszellen im Innenohr

Beim Hören empfangen die Haarsinneszellen in der Hörschnecke des Innenohrs Schallsignale bestimmter Tonhöhe und wandeln diese zur Weiterleitung in das...

Presseinformation

UMG bereitet Ausschreibung für Neubau einer „Ein-Haus-Lösung“ vor. Vergabeverfahren für die gesonderten Bauabschnitte 1A und 1B aufgehoben.

Die UMG hat das Ausschreibungsverfahren zur Vergabe der Bauabschnitte 1A (Bettenhaus) und 1B (Zentral-OP und Funktionsbereiche) am 24. Juni 2020...

Presseinformation

G-CCC Patientenforum „Diagnose Krebs – dem Tumor auf der Spur“.

Neue Vortragsreihe des UniversitätsKrebszentrums der Universitätsmedizin Göttingen startet online: Expert*innen informieren zu Vorsorgemöglichkeiten,...

Presseinformation

Erstes Sommer-Singen am Klinikum: Patient*innen, Besucher*innen und Mitarbeiter*innen begrüßen mit Gesang den Sommer

„Erstes Sommer-Singen am Klinikum“ mit Jörg Hillman vom „Rudelsingen“ Göttingen am Sonntag, 21. Juni 2020 im Patientengarten vor der Klinik für...

Veranstaltungen

Daten werden geladen

Medizinische Kompetenzzentren

Eine Auswahl der Zentren an der UMG.

In der UMG hat sich eine ganze Reihe neuer Zentren und Zentrumstypen gebildet, die forschungs- bzw. krankheitsorganorientiert (wissenschaftlich, klinisch) ausgerichtet sind. Die Ordnungssystematik sieht eine Einteilung der Zentren in

Zentren an der UMG dienen der Institutionalisierung der interdisziplinären Zusammenarbeit verschiedener Kliniken und Institute der UMG oder ihrer Teilbereiche in Forschung, Lehre und Krankenversorgung.

An der UMG werden Zentren mit Schwerpunkt in der Krankenversorgung als Medizinische Kompetenzzentren geführt und dienen der Institutionalisierung der interdisziplinären Zusammenarbeit verschiedener Kliniken und Institute der UMG oder ihrer Teilbereiche in Krankenversorgung, Forschung und Lehre. Medizinische Kompetenzzentren arbeiten vorrangig krankheits- oder organorientiert.

Folgen Sie uns