Forschungsschwerpunkte der UMG

Neurowissenschaften

Informieren Sie sich über die neurowissenschaftlichen Schwerpunkte an der Universitätsmedizin Göttingen.

Herz-Kreislauf-Medizin

Klinischer und wissenschaftlicher Schwerpunkt am Herzzentrum Göttingen ist die Herzschwäche.

Onkologie

Das UniversitätsKrebszentrum forscht zu speziellen Krebserkrankungen und deren individualisierten Therapien.

Das Forschungsprofil der Universitätsmedizin Göttingen

Die UMG hat im Rahmen ihrer Schwerpunkt- und Profilbildung die profilbildenden Forschungsschwerpunkte Neurowissenschaften, Herz-Kreislauf-Medizin und Onkologie und deren Weiterentwicklung mit einem verstärkten Fokus auf translationaler Forschung als strategisches Ziel definiert. Diese drei Schwerpunkte reflektieren die besonders häufigen Krankheitsentitäten in der Bevölkerung (medical need). Mit dieser Schwerpunktsetzung kommt die UMG auch ihrer Verantwortung für eine auf exzellenter Forschung basierende Weiterentwicklung von Diagnostik und Therapie, ihrem Versorgungsauftrag für die Region sowie der Ausbildung von Wissenschaftler*innen und Ärzt*innen auf höchstem Niveau nach.

  • Die Neurowissenschaften an der UMG zeichnen sich besonders durch ihre (inter-)nationale Sichtbarkeit in der Erforschung der synaptischen und sensorischen Signal-Prozessierung und der Neuroinflammation aus.
  • Die Herz-Kreislauf-Medizin zählt zu den weltweit führenden Standorten insbesondere auf dem Gebiet der Herzinsuffizienz und -regeneration.
  • Die Onkologie besitzt herausragende klinische Kompetenz bei der Behandlung der vielfältigen Tumorerkrankungen.

Eine Schwerpunktbildung bedeutet nicht, dass andere Forschungsbereiche sich nicht entwickeln können bzw. entwickelt haben. Dies gilt insbesondere für schwerpunktübergreifende Themen, wie die Molekularen Biowissenschaften die eine wichtiges grundlagenwissenschaftliche Basis auch für das Forschungsprofil in den Schwerpunkten darstellen. Als Querschnittsthemen sind auch die Versorgungsforschung, an der Nahtstelle zwischen Grundlagenforschung und Klinik, sowie die Medizinischen Datenwissenschaften zu nennen. Ohne die beiden zuletzt genannten Themen ist eine nachhaltige Weiterentwicklung der profilbildenden Forschungsschwerpunkte heutzutage kaum möglich.

Exzellenzcluster Multiscale Bioimaging

Seit 2019 wird das Exzellenzcluster „Multiscale Bioimaging: von molekularen Maschinen zu Netzwerken erregbarer Zellen (MBExC)“ an der UMG gefördert

Corona-Forschung an der UMG

Erfahren Sie mehr über die Corona-Forschungsprojekte der UMG und wichtige Ansprechpartner*innen.

Very important publications (GöVIP)

GöVIP kennzeichnet ausgewählte Publikationen als besonders prämierte Arbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns