COVID-19 Forschungsnetzwerk Niedersachsen // COFONI

COFONI ist ein Forschungsnetzwerk, das aus vier niedersächsischen Partnern besteht:

Diese Partner möchten ihre wissenschaftlichen Kernkompetenzen zusammenführen, um vier Schlüsselbereiche zu erforschen, die für die Bewältigung der Corona-Pandemie von entscheidender Relevanz sind. 

Unsere Ziele

      Ziel des Verbundforschungsvorhabens COFONI ist es, über einen längeren Zeitraum

      • grundlegende und wichtige Fragen zum Virus,
      • zu molekularen Grundlagen für die Wirk- und Impfstoffentwicklung sowie
      • zur Vorhersage und Beeinflussung des Pandemiegeschehens zu erforschen.

      Neue Erkenntnisse sollen helfen, neue Therapieformen zu entwickeln und dem Land Niedersachsen weitere Instrumente an die Hand geben, um die Bevölkerung vor Infektionen mit SARS-CoV-2 zu schützen.

      Antrag bis 17.06.2021 einreichen

      Bitte reichen Sie Ihre Antragsunterlagen per E-Mail im PDF-Format in einer Datei ein: cofoni(at)med.uni-goettingen.de. Aufgrund einer Störung im E-Mail-Exchange Server wird die Einreichungsfrist bis zum 17.06.2021 verlängert. 

      Please submit your application form via e-mail as a single PDF file to cofoni(at)med.uni-goettingen.de. Due to a problem with the mail-exchange, the submission deadline will be extended to 17th June 2021.

      Schlüsselbereich 1

      Epidemiologische
      Modellierung:
      Pandemie-Intervention

      Schlüsselbereich 2

      Antivirale Strategien:
      Wirk- und Impfstoffe,
      Antikörper

      Schlüsselbereich 3

      Digitale Infektionsmedizin: Individualisierte Patientenversorgung

      Schlüsselbereich 4

      Pathophysiologie: Immunmodulation und -kontrolle

      Aktueller Projektstand

      15.04.2021 - Start der ersten Ausschreibungsphase für Projekte

      22.01.2021 - Start des Bewilligungszeitraums COFONI (bis 31.12.2025)

      Offizieller Projektstart

      22.10.2020 - „Kick-Off“-Veranstaltung in Göttingen

      Das Verbundvorhaben startete am Donnerstag, dem 22. Oktober 2020, mit einer „Kick-Off“-Veranstaltung in der Aula am Wilhelmsplatz in die entscheidende Aufbauphase. Unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln referierten in Präsenz- sowie videounterstützten Vorträgen Expert*innen der einzelnen beteiligten Universitäten, Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen. Grußworte sprachen die Staatssekretärin des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur, Dr. Sabine Johannsen, der Sprecher des Vorstandes der UMG, Prof. Dr. Wolfgang Brück, und die Vizepräsidentin der Georg-August-Universität, Dr. Valérie Schüller. Prof. Dr. Jürgen Wienands, Forschungsdekan der UMG, leitete die Veranstaltung als zentraler Koordinator von COFONI ein. Aus Berlin war Prof. Dr. Lothar Wieler, Präsident des Robert-Koch-Instituts (RKI), zugeschaltet. Er hielt die Key-Note-Lecture zum Thema „COVID-19. Das Robert-Koch Institut und eine Pandemie – wo stehen wir?“. Insgesamt beteiligten sich rund 160 Teilnehmer*innen an der Videokonferenz. Ebenfalls vor Ort in der Aula am Wilhelmsplatz waren Prof. Dr. Michael P. Manns, Präsident der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), und Dr. Dr. h.c. Gerhard Greif, Präsident der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo).


      Zur Presseinfo
       

      So sichern wir Qualität

      Ein Leitungsgremium aus je 2 Beteiligten der antragstellenden Institutionen ist aktiv, welches die wissenschaftliche Qualität der geförderten Projektanträge durch ein kompetitives Begutachtungsverfahren und den Einsatz von FlexFunds sicherstellt. Folgende Personen sind Mitglieder des Leitungsgremium:

      • Mark Brönstrup, HZI
      • Tim Friede, UMG
      • Thomas Illig, MHH
      • Michael Marschollek, MHH
      • Thomas Pietschmann, TWINCORE
      • Asia Volz, TiHo
      • Maren von Köckritz-Blickwede, TiHo
      • Jürgen Wienands, UMG

      Eine übergeordnete Qualitätssicherung wird sichergestellt, indem ein externer Beirat für das Netzwerk bestimmt wird. Dieser Beirat besteht aus mindestens zwei renommierten nationalen oder internationalen Fachwissenschaftler*innen, die nicht am COFONI-Netzwerk beteiligt sind. Dieser externe Beirat wird zu den Sitzungen der Leitungsgremien eingeladen und kann auch bei den Entscheidungen für die Projekte zu Rate gezogen werden. 

      Erste Ausschreibung für Forschungsprojekte

      Ausschreibung

      Überblick und weitere Infos

      Technologieplattform

      Hintergrundinformationen

      Organisation und Partner

      Zentral koordiniert wird die standortübergreifende Vernetzung im Forschungsnetzwerk COFONI durch die Universitätsmedizin Göttingen (UMG). Prof. Dr. Jürgen Wienands, Forschungsdekan der UMG, leitet die zentrale Koordinierungsstelle zusammen mit Prof. Dr. Maren von Köckritz-Blickwede von der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo). 



      Kontakt

      Ansprechpartnerin COFONI, Netzwerkkoordinatorin

      Dr. Katja Lidschreiber

      Kontaktinformationen

      Sprecher COFONI, Forschungsdekan Universitätsmedizin Göttingen

      Prof. Dr. rer. nat. Jürgen Wienands

      Kontaktinformationen

      Sekretariat

      Stellvertretende Sprecherin

      Prof. Dr. Maren von Köckritz-Blickwede

      Kontaktinformationen

      Folgen Sie uns