Stabsstelle Arbeitsschutzmanagement und klinischer Strahlenschutz

Die Stabsstelle Arbeitsschutzmanagement und klinischer Strahlenschutz ist eine koordinierende Stelle für allgemeine Arbeitsschutzprozesse und -projekte sowie für die Unterstützung und Beratung bei operativen Strahlenschutzaspekten in den klinischen Bereichen der UMG.

Arbeitsschutzmanagement

Das Aufgabengebiet umfasst maßgeblich die nicht-delegierbaren Aufgaben des UMG Vorstands bei der Sicherstellung einer geeigneten Organisation im Bereich Arbeitsschutz, d.h. durch das Arbeitsschutzmanagement wird der Vorstand hinsichtlich Koordination, Aufsicht und Kontrolle bei der Sicherstellung und beim Ausbau der Aufbau- und Ablauforganisation auf dem Weg zu einem systematischen Arbeitsschutz-Management System unterstützt.

Durch das Arbeitsschutzmanagement wird die Zusammenarbeit der vielfältigen Akteure im Bereich Arbeitsschutz koordiniert und der Arbeitsschutz-Ausschuss (ASA) der UMG moderiert. In dieser koordinierenden Aufgabe ist die Stabsstelle Arbeitsschutzmanagement und klinischer Strahlenschutz UMG-interner Ansprechpartner für Projekte und Prozesse im Bereich des Arbeits- und Gesundheitsschutzes, insbesondere auch im Bereich Strahlenschutz.

Arbeitsschutzmanagement

Dr. rer. nat. Meike Hoffmann

Kontaktinformationen


  • Waldweg 35 a

Klinischer Strahlenschutz

Die Stabsstelle berät zu allen Aspekten des Schutzes von Patient*innen und Personal bei der Anwendung von ionisierender Strahlung am Menschen. Dazu gehören u.a. Dosisoptimierung und die Administration der hausinternen Dosismanagementsysteme.

Sie deckt damit den erhöhten Beratungs- und Koordinierungsbedarf im Strahlenschutz ab, der sich speziell durch die 2019 geänderte und teilweise verschärfte Gesetzgebung ergeben hat. In der Stabsstelle werden für alle Abteilungen der UMG mit röntgendiagnostischen und interventionellen Anwendungen die seit der Gesetzesänderung benötigten Medizinphysik-Experten zu Verfügung gestellt und UMG-weite und abteilungsübergreifende Prozesse im Strahlenschutz umgesetzt. Das Angebot wird erweitert durch die Durchführung von regelmäßigen Strahlenschutzkursen für das medizinische Personal.

Die Stabsstelle ergänzt somit in enger Zusammenarbeit das Aufgabenspektrum der Stabsstelle Sicherheitswesen und Umweltschutz. Die Anzeige- und Genehmigungsverfahren nach Strahlenschutzrecht laufen weiterhin über die Stabsstelle Sicherheitswesen und Umweltschutz.

Strahlenschutz

Dr. rer. nat. Susanne Karsch

Kontaktinformationen

Strahlenschutz

Dr. rer. nat. Georg Stamm

Kontaktinformationen

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns