Luftsprung - Sportprojekt für krebskranke Kinder

Bewegung unterstützt die Therapie

In Deutschland erkranken jedes Jahr rund 2.000 Kinder an Krebs. Dank des medizinischen Fortschritts überleben mittlerweile 80 Prozent der Kinder diese schwere Krankheit. Trotzdem ist die Krebstherapie immer noch mit vielen Nebenwirkungen verbunden: Haarverlust, Übelkeit, Erschöpfung. Die Ausdauer und Kraft der kindlichen Patienten nimmt während der oftmals monatelang andauernden Krankenhausbehandlung ab.

Sport stärkt Körper und Psyche

Auch für kranke Kinder gilt, Bewegung stärkt die Muskeln und Ausdauer. Viele Kinder leiden durch das Liegen an Rückenschmerzen. Sport kann dagegen helfen. Aber auch für die Psyche ist die Bewegung wichtig. Der Sport stärkt ihr Selbstvertrauen. Er macht Spaß und gibt Kraft, die Therapie durchzuhalten. Aber auch der Kontakt zu anderen Kindern hilft, ein Stück normaler Alltag wiederherzustellen.

Hier setzt das Projekt „Luftsprung“ an. Luftsprung ist ein Sport- und Bewegungsangebot für krebserkrankte Kinder und Jugendliche, oder solche, die ihre Therapie beendet haben und sich in der Nachsorge befinden. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt von Universitätsmedizin Göttingen (UMG) und Institut für Sportwissenschaften (IfS) der Universität Göttingen. Luftsprung wird ausschließlich durch Spenden gefördert. Das Sportangebot von Luftsprung ist für die betroffene Kinder und Jugendlichen kostenlos. Die Krankenkassen übernehmen diese Kosten nicht.

Ziele von Luftsprung

Ziel von Luftsprung ist es, krebskranken Kindern und Jugendlichen der Universitätsmedizin Göttingen ein alters- und therapiegerechtes Sportangebot anzubieten. Für krebskranke Patienten, die das Klinikum nicht verlassen dürfen, findet das Sportangebot im Klinikum statt. Kinder und Jugendliche, die bereits fitter sind, können in der Turnhalle auf dem Sportgelände der Universität unter Anleitung von sportpädagogisch geschulten Lehrkräften des IfS Fitnessübungen machen, Ball spielen, Trampolin springen und vieles mehr. Eine medizinisch ausgewiesene Person ist während der Sportstunden immer abrufbar.

Prominente Unterstützung

Pirmin Schwegler, Fußballprofi

Die gesundheitsfördernden Effekte von Sport kennt auch Pirmin Schwegler.

Der Schweißer Fußballnationalspieler spielte bis Sommer 2019 beim Bundesligisten Hannover 96. Er erkrankte als Kind an Leukämie.

„Die Kinder bekommen durch die Sportherapie Abwechslung vom Krankheitsalltag – das ist wichtig. Durch Bewegung können sie das verloren gegangene Vertrauen in sich und in ihre körperlichen Fähigkeiten wiedererlangen. Dabei hilft Luftsprung. Das ist eine rundum tolle Sache!”

Sie wollen das Projekt mit einer Spendenaktion oder einer Spende unterstützen?

Jede Spende zählt! Bitte helfen Sie, unseren kleinen Patienten bei ihrem Kampf gegen Krebs!

Universitätsmedizin Göttingen
IBAN: DE98 2605 0001 0000 0014 20
BIC: NOLADE21GOE 

Kennwort: Spende Luftsprung

Vielen Dank!

Bitte denken Sie daran bei einer Überweisung Ihre Adressdaten anzugeben, damit wir Ihnen eine Zuwendungsbestätigung ausstellen können

Kontakt

Bereichsleitung Fundraising

Gabriele Schreiber

Kontaktinformationen

Assistenz Fundraising

Alice Schütze

Kontaktinformationen

Folgen Sie uns