Der OSCE I am Ende des 2. klinischen Semesters findet im Wintersemester 2021/22 am 17., 18. und 20.01.2022 statt

Modulübergreifende OSCEs

OSCE I

Zum Ende des 2. klinischen Semesters findet eine praktische Abschlussprüfung statt; der OSCE I (Objective Structured Clinical Examination).

Beim OSCE handelt es sich um eine Prüfungsform, bei der Studierende definierte praktische Fertigkeiten vorzeigen, die anhand von Checklisten überprüft werden können. Es werden manuelle und kommunikative Fertigkeiten geprüft, die vorher unterrichtet wurden. Es werden für mehrere im Modul 1.1, 1.3, 2.2 und 2.3 beteiligten Fächer Punkte vergeben. Da es sich nur um Teilnoten handelt, ist ein Nichtbestehen des OSCEs nicht möglich. Erst mit Abschluss der Fächer in späteren Modulen können Nachprüfungen notwendig werden.

Die Übersicht über die Punkteverteilung finden Sie in der Leistungspunktetabelle.

    Folgende Prüfungsthemen sind für den OSCE I vorgesehen:

    • Allgemeinchirurgie: Wundnaht
    • Allgemeinmedizin:  Anamnese bei Rückenschmerzen
    • Anästhesiologie: Reanimation
    • Arbeitsmedizin: Arbeits- und Sozialanamnese
    • Dermatologie: Beschreiben von Hauteffloreszenzen
    • Allgemeinmedizin: Anlage und Kurzinterpretation eines EKGs
    • Innere Medizin: körperliche Untersuchung Herz/Lunge
    • Krankenhaushygiene: Hygienische Händedesinfektion
    • Psychosomatik: Erfassen einer krankheitsspezifischen Anamnese/ Erkennen einer psychosomatischen/somatopsychischen Erkrankung
    • Radiologie: Röntgen-Thorax
    • Unfallchirurgie: Untersuchung Knie

    Kontakt

    Ansprechpartnerin - OSCE I / OSCE II (Objective Structured Clinical Examination)

    Anette Meinig

    Kontaktinformationen

    Leitung - OSCE I (Objective Structured Clinical Examination)

    Dr. med. Iris Demmer, MME

    Kontaktinformationen

    Der OSCE II (PJ-Reife-OSCE) findet im Wintersemester 2021/22 am 15.11.-19.11.2021 statt

    OSCE II (PJ-Reife OSCE)

    Seit dem Wintersemester 2017/18 findet der OSCE II als obligate mündlich-praktische Prüfung statt. Das Bestehen der Gesamtprüfung ist Voraussetzung für die Vergabe eines PJ-Platzes durch die Universitätsmedizin Göttingen.
    Es werden Kompetenzen zur Gesprächsführung, zur körperlichen Untersuchung, zur klinischen  Entscheidungsfindung, Beratung und Aufklärung von Patient*innen zu medizinischen Prozeduren geprüft, die für den Eintritt in das Praktische Jahr erforderlich sind.

    Geprüft werden komplexere Fertigkeiten, die unsere Studierenden für die Tätigkeit im PJ beherrschen müssen.

    Der PJ-Reife-OSCE besteht aus 6 Stationen. Für jede einzelne Station sind 10 Minuten Prüfungszeit vorgesehen.

    Folgende Stationen werden im Wintersemester 2021/22 geprüft:

    • „Fieber“
      Fach: Innere Medizin (M2.2; M2.3; M5.2; M5.4; M6.X; PJ)
      NKLM V.11.3-19.2.7 (Sem 7-10 Kompetenzen Kompetenzebene 2), V.01.1.1.42 (Handlungskompetenz)
    • „Untersuchung und Röntgenbildbefundung bei Husten und Luftnot“
      Fach: Radiologie (M1.1; M1.3; M2.2; M3.1; Blockpraktikum)
      NKLM 15.10, 14b.2.1.16, 15.4.1.6 (PJ-Kompetenzen Kompetenzebene 3b)
    • „Normale Geburt“
      Fach: Gynäkologie (Modul 5.3 und Blockpraktikum)
      NKLM 14b.4.1.15 (Sem. 7-10 Kompetenzen Kompetenzebenen 3a)
    • „Gedrückte Stimmung“
      Fach: Psychiatrie und Psychotherapie“ (Modul 5.1)
      NKLM 14 c.4.1.2; 17.6.1.8; 20.99; 20116; 21.1.10.45; 12.2.6.2; 14c.3.2.9 (PJ-Kompetenzen Kompetenzebene 3b)
    • „Polyneuropathie“
      Fach: Neurologie (M1.1; M1.4; M5.3)
      NKLM VI.03-01.1.4; VI.10-01.9.1 (Handlungs- und Wissenskompetenz)
    • „Überbringen schlechter Nachrichten“
      Fach: Palliativmedizin (Modul 3.3; M6.X)
      NKLM 14c.2.2.1 (Sem. 5-6 Kompetenzen Kompetenzebenen 3a); VIII.3-02.1.13 (Sem. 5-6 Kompetenzen Kompetenzebene 2, Sem. 7-10 Kompetenzen Kompetenzebene 3a, PJ-Kompetenzen Kompetenzebene 3b)
    • „Ernährung, Gesundheit und Klima“

    Fach: Allgemeinchirurgie

    Pilotierung  - verpflichtende Teilnahme; Ergebnis geht jedoch nicht in das Gesamtergebnis und Bestehen des PJ-Reife-OSCEs ein! (NKLM 2015: 16.2.1.3 und NKLM 2.0 VIII.4-03.2.2: Auswirkung lokalen individuellen Handelns und Politik auf die Gesundheit auf globaler Ebene)

    Kontakt

    Ansprechpartnerin - OSCE I / OSCE II (Objective Structured Clinical Examination)

    Anette Meinig

    Kontaktinformationen

    Ärztliche Leitung

    Dr. med. Iris Demmer, MME

    Kontaktinformationen

    Folgen Sie uns