Praktikum der Berufsfelderkundung

Vorklinischer Studienabschnitt Zahnmedizin

Vorbedingungen für die Teilnahme: Studierende der Zahnmedizin im 1. Fachsemester.

Anmeldemodalitäten: Die Anmeldung erfolgt entweder online bei der Immatrikulation oder durch das Formular "Praktikumsanmeldung" im Studiendekanat (Studiengangskoordinator Zahnmedizin, UBFT, Robert-Koch-Straße 40). Auch per E-Mail oder Post.

Leistungsbewertung: Hospitationsbericht. Dieser ist bis zum 30.04. (Studienstart im WiSe) bzw. bis zum 31.10. (Studienstart im SoSe) einzureichen. Diese Regelung gilt ab dem SoSe 2022.

Thematische Inhalte

Die Vorlesung ist für Studierende des 1. Fachsemesters Zahnmedizin konzipiert und stellt eine erste Einführung in die nicht-medizinischen Grundlagen der beruflichen Tätigkeit als Zahnärztin bzw. Zahnarzt dar.

  • Aufgabenfelder, Abgrenzungen, Zuständigkeiten von Human- und Zahnmedizin
  • Fachrichtungen der Zahnmedizin
  • Überblick über das Studium der Zahnmedizin
  • Vielfalt der Berufsmöglichkeiten und der beruflichen Weiterbildung
  • Schlagworte zu rechtlichen Grundlagen
  • Grundlagen der Arzt-Patienten-Kommunikation und -Beziehung
  • Grundlagen (zahn)-ärztlicher Teamarbeit
  • Arbeitsschutz

Ergänzt wird die Vorlesung durch ein abzuleistendes Praktikum im Umfang von 2 Wochen. Eine Woche ist hierbei obligatorisch in einem Dentallabor zu absolvieren, die andere Woche in einer medizinischen Einrichtung eigener Wahl mit Bezug zur Zahnmedizin, nicht jedoch in einer Zahnarztpraxis. In Frage kommen  hier z. B.  allgemeinmedizinische oder fachärztliche Praxen, Krankenhäuser, Krankenversicherungen, öffentliche Gesundheitseinrichtungen, Seniorenheime, medizintechnische Unternehmen etc. Die Studierenden bemühen sich selbstständig um eine Praktikumsstelle. Eine Zuweisung durch die UMG erfolgt ausdrücklich nicht. 

Das Praktikum hat folgende Ziele:

  • Einblicke in die Vielfalt der medizinischen Berufsmöglichkeiten erlangen
  • Kenntnis erlangen von der interprofessionellen Zusammenarbeit im Gesundheitswesen und von der Verknüpfung und Abgrenzung der verschiedenen Bereiche
  • erste Eindrücke der Patientenbehandlung und der Arzt-Patienten-Kommunikation erlangen.

Den Abschluss dessen bilden 2 Hospitationsberichte. Die Anforderungen hierzu finden Sie in den Downloads.

Wichtige Hinweise:

Falls bereits eine Ausbildung als Zahntechnikerin bzw. Zahntechniker vorliegt, ein pflegerisches FSJ absolviert wurde, eine Ausbildung als Hebamme absolviert wurde etc. ist eine Anrechnung dessen auf einen der beiden Praktikumsteile möglich. Bitte wenden Sie sich an den Studiengangskoordinator Zahnmedizin. Die Anerkennung erfolgt nur unter Vorlage entsprechender Nachweise und unterliegt eine Einzelfallprüfung.

Wer vor Beginn des Studium ein Praktikum z. B. in einem Dentallabor oder in einer Arztpraxis absolviert hat, welches den Kriterien für die abzuleistenden Hospitationen entspricht, wird auf Anfrage von einem Praktikumsteil befreit und muss nur noch einen Praktikumsbericht erstellen. Voraussetzung ist, dass zwischen dem Praktikum und der Aufnahme des Studiums ein Zeitraum von max. 1 Jahr liegt. Die Anerkennung erfolgt nur unter Vorlage entsprechender Nachweise und unterliegt eine Einzelfallprüfung.

Kontakt

Sprechzeiten: Nach Vereinbarung.

Abteilungsdirektor

Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Henning Schliephake

Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Henning Schliephake

contact information

consulting time

  • Sprechzeiten für Beratungsgespräche: Nach Vereinbarung
Leiter / Direktor / Prüfungsverantwortlicher

Prof. Dr. Philipp Meyer-Marcotty 

Prof. Dr. Philipp Meyer-Marcotty 

contact information

Studiengang Zahnmedizin - Administrativer Koordinator Zahnmedizin

Christoph Büttcher

 Christoph Büttcher

contact information

Follow us