Ausbildung in erster Hilfe

Zur zahnmedizinischen Ausbildung gehört auch eine Ausbildung in erster Hilfe ("Erste-Hilfe-Kurs").

Dieser muss vor der Anmeldung zum Ersten Abschnitt der Zahnärztlichen Prüfung abgeleistet werden und ist bei der Anmeldung zu dieser Prüfung nachzuweisen.

Der Nachweis erfolgt insbesondere durch folgende Bescheinigungen:

  • eine Bescheinigung des Arbeiter-Samariter-Bundes Deutschland e. V., des Deutschen Roten Kreuzes e. V., der Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. oder des Malteser Hilfsdienstes e. V.
  • das Zeugnis über eine abgeschlossene Ausbildung in einem bundesgesetzlich geregelten Beruf im Gesundheitswesen, sofern die Ausbildung in erster Hilfe in der jeweiligen Ausbildungs- und Prüfungsverordnung vorgeschrieben ist
  • eine Bescheinigung über die Ausbildung als Pflegediensthelfer oder Schwesternhelferin oder eine Bescheinigung über eine Sanitätsausbildung
  • eine Bescheinigung eines Trägers der öffentlichen Verwaltung, insbesondere der Bundeswehr, der Polizei oder der Bundespolizei, über die Ausbildung in erster Hilfe

Wichtiger Hinweis: Der von vielen bereits absolvierte Erste-Hilfe-Kurs zur Erlangung einer Fahrerlaubnis ist NICHT gleichwertig. Zudem ist der Kurs nicht Teil des Studiums. Bitte bemühen Sie sich selbstständig um einen Kursplatz. Weitergehende Fragen kann nur das Landesprüfungsamt verbindlich beantworten.

Follow us