Medizintechnik

Das Sachgebiet G3-53 Medizintechnik beschäftigt als leistungsstarker Funktionsbereich über 30 hochqualifizierte Mitarbeiter/innen. Als fester Bestandteil der Materialwirtschaft ist die Medizintechnik in jegliche Beschaffungsvorgänge stark eingebunden. In diesem Zusammenhang erfolgen u.a. auch regelmäßige Abstimmungen mit diversen Kliniken und Instituten mit dem Ziel Beschaffungsmaßnahmen oder Reparaturersatz kurz-, mittel- und langfristig gut planen zu können.

Die Medizintechnik der UMG betreut aktuell rund 25.000 aktive medizintechnische Geräte aus den Bereichen der Krankenversorgung sowie der Forschung & Lehre. Durch regelmäßige Herstellerschulungen, können diese zu einem hohen Grad in Eigenleistung geprüft, gewartet und Instand gesetzt werden.

Teams

Durch die vielfältigen zentralen Aufgaben ist das Sachgebiet G3-53 in 4 Teams gegliedert, die jederzeit in engem Kontakt miteinander arbeiten. Um einen Überblick über die diversen Tätigkeiten zu vermitteln, sind im Folgenden die einzelnen Teams und ihre Tätigkeiten beschrieben:

Team „Bewirtschaftung & Logistik“

  • Annahme von Störmeldungen, Vergabe von externen Aufträgen
  • Reparaturabwicklung mit Fremdfirmen
  • Führung Bestandsverzeichnis/Medizinproduktebuch
  • Prüfung, Abschluss und Betreuung von Wartungs-, Leih- und Nutzungsverträgen
  • Umsetzung gesetzlicher Bestimmungen (MPG, MPBetreibV, MPSV etc.)
  • Beratung bei Neubeschaffung, Aus- oder Umbauten, usw.
  • Re- und Investitionsplanung medizintechnischer Geräte
  • Begleitung von Ausschreibungsverfahren

Team „Technik“

  • Durchführung von Reparaturen mit zum Teil sehr hoher Komplexität und Eindringtiefe
  • eigenständige Planung und Durchführung von Wartungs- und Prüfmaßnahmen (STK, MTK, DGUV-V3, Konstanz-Prüfungen, u.a.)
  • Umfangreiche Vorhaltung von Zubehör und Ersatzteilen in einer zentralen Werkstatt
  • Beratung von Anwendern bei Fragen zu medizintechnischen Geräten sowie bei Baumaßnahmen
  • Beauftragung und Steuerung externer Dienstleistungen (STK, MTK, u.a.)

Team „Medizinproduktekoordination“

  • Zentrale Durchführung von Einweisungen in definierte medizintechnische Geräte
  • Verwaltung von zentralen Gerätepässen
  • Ausbildung/Schulung von Medizinproduktebeauftragten
  • Unterstützung bei Planung und Organisation von Einweisungen bei Neugeräten
  • Beratung zur Durchführung von Einweisungen in den einzelnen Kliniken/Instituten

Team „Bettenwerkstatt“

  • Instandhaltung elektrischer und mechanischer Betten, Liegen und Transporter
  • eigenständige Planung und Durchführung von Wartungs- und Prüfmaßnahmen
  • Beratung bei Neubeschaffung

Kontakt

Leitung

Denis Palme

Kontaktinformationen

Folgen Sie uns