Tierschutzkommission

Die Tierschutzkommisssion ist dem Tierschutzbeauftragten zugeordnet und soll ihn in seiner Tätigkeit unterstützen. Zu den Aufgaben des Tierschutzbeauftragten gehören unter anderem (Details siehe Tierschutzgesetz):

  • Beratung von Personen, die Tierversuche durchführen und/oder planen
  • Abgabe der vorgeschriebenen Stellungnahmen zu Tierversuchsanträgen für die Genehmigungsbehörde
  • Hinwirken auf eine Beschränkung von Tierversuchen auf das nur unbedingt notwendige Maß
  • Überwachung der Versuchsbedingungen unter dem Gesichtspunkt des Tierschutzes

Antragsverfahren

Antragsverfahren bei Neuplanung von Tierversuchen und Änderung laufender Programme

Antragsformulare

Antragsformulare zur Genehmigung eines Tierversuchsvorhabens

Bewilligungsverfahren

Ablauf des Bewilligungsverfahrens eines Tierversuchsvorhabens

Verpflichtungen nach Genehmigungen

Verpflichtungen nach erteilter Genehmigung bzw. abgegebener Mitteilung

Ausnahmegenehmigung

Ausnahmegenehmigung für bestimmte Berufsgruppen

Vorhaben zur Erzeugung genetisch veränderter Tiere

Besonderheiten bei der Beantragung von Vorhaben zur Erzeugung genetisch veränderter Tiere

Tierzahlmeldung

Verfahren der jährlichen Tierzahlmeldung

Wissenswert: Tierschutz A-Z

Weiterführende Informationen und Links von A-Z

Sitzungstermine

Sitzungen finden in etwa vierwöchigen Abständen statt. Wenn ein Antrag in der kommenden Sitzung besprochen werden soll, bitten wir um eine Einreichung spätestens eine Woche vorher.

Sprecher: Prof. Dr. Hubertus Jarry

Kontakt

Geschäftsstelle des Tierschutzbeauftragten

Tierschutzbeauftragte

Marlis Seipke

Kontaktinformationen

Tierschutzbeauftragter

Prof. Dr. rer. nat. Hubertus Jarry

Sekretariat

Folgen Sie uns