Ausschreibungen Universitätsprofessuren

W2-Professur Urologie

Die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) verfolgt im Rahmen ihrer strategischen Planung die konsequente Weiterentwicklung ihrer profilbildenden Forschungsschwerpunkte Neurowissenschaften, Herz-Kreislauf-Medizin und Onkologie mit translationalen und systemmedizinischen Ansätzen und ist auf dem Göttingen Campus eng vernetzt mit den natur- und biowissenschaftlichen Einrichtungen der Universität sowie den außeruniversitären Einrichtungen am Standort.

In der Klinik für Urologie der UMG ist eine

Universitätsprofessur

Rekonstruktive und funktionelle Urologie

 (Bes. Gr. W2)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Dauer zu besetzen.

Die Aufgabe der Professorin/des Professors besteht in der Vertretung des Faches Urologie im Schwerpunkt der rekonstruktiven und funktionellen Urologie in Forschung, Lehre und Patientenversorgung.  

Einstellungsvoraussetzungen sind die Anerkennung als Fachärztin / Facharzt für Urologie, die Habilitation oder vergleichbare wissenschaftliche Leistungen sowie mehrjährige klinische Erfahrung auf dem Gebiet der Urologie. Es werden ein international sichtbares wissenschaftliches Profil im Bereich der funktionellen und rekonstruktiven Urologie sowie die aktive Partizipation an den vielfältigen wissenschaftlichen Verbundaktivitäten im neurowissenschaftlichen Schwerpunkt der UMG vorausgesetzt.

Erwartet werden weiterhin profunde operative Kenntnisse der funktionellen und rekonstruktiven Urologie wie Harnröhrenchirurgie, Prothetik, Harnableitungen, moderne Techniken der minimal-invasiven transurethralen Chirurgie und der Roboterchirurgie sowie neurourologische Kenntnisse und Interventionserfahrung.

Erfahrung in der Lehre, Kooperationsfähigkeit sowie Engagement in der akademischen Selbstverwaltung werden gefordert.

Es ist beabsichtigt, einen außertariflichen Angestelltenvertrag abzuschließen.

Die weiteren Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren ergeben sich aus § 25 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes in der zurzeit geltenden Fassung. Die UMG besitzt das Berufungsrecht.

Die UMG strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis spätestens 22. September 2019 online über folgenden Link ein:

http://go.umg.eu/berufungen

Link zur Online-Bewerbung: https://lotus2.gwdg.de/uni/ukmf/w2_urologie_2019.nsf/bewerbung

Bei Rückfragen stehen wir unter Berufungen(at)med.uni-goettingen.de gerne zur Verfügung.

W1-Professur Biostatistik

Die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) verfolgt im Rahmen ihrer strategischen Planung die konsequente Weiterentwicklung ihrer profilbildenden Forschungsschwerpunkte Neurowissenschaften, Herz-Kreislauf-Medizin und Onkologie mit translationalen und systemmedizinischen Ansätzen und ist auf dem Göttingen Campus eng vernetzt mit den natur- und biowissenschaftlichen Einrichtungen der Universität sowie den außeruniversitären Einrichtungen am Standort.

Im Institut für Medizinische Statistik der UMG ist eine

Juniorprofessur

Biostatistik

(Bes. Gr. W1 tenure track W2)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Ernennung erfolgt zunächst für die Dauer von drei Jahren. Bei positiver Zwischenevaluation wird das Dienstverhältnis um weitere drei Jahre verlängert. Die Überleitung in eine Lebenszeitprofessur (W2) ohne Ausschreibung erfolgt nach einer positiven Evaluation.

Die Juniorprofessur ist mit dem Aufbau und der Leitung einer Nachwuchsgruppe am Institut für Medizinische Statistik (Direktor: Prof. Dr. Tim Friede) verbunden. Erwartet werden eine herausragende Promotion in Statistik, Mathematik oder einem verwandten Fach mit starken quantitativen Komponenten und einschlägige Erfahrungen im Bereich der Biostatistik. Letztere werden insbesondere durch eigenständige wissenschaftliche Tätigkeit auf diesem Gebiet und einschlägige Publikationen belegt. Das methodische Forschungsprofil der Bewerberinnen und Bewerber sollte die vorhandenen Forschungsschwerpunkte des Instituts sinnvoll ergänzen. Erfahrungen in der Entwicklung von Methoden für die Planung und Auswertung von klinischen Studien insbesondere der frühen Entwicklungsphasen oder diagnostischen Studien sowie systematischen Übersichtsarbeiten und Meta-Analysen sind ausdrücklich erwünscht. Zudem wird Erfahrung in der Lehre sowie ein Interesse an Kooperationen in den Forschungsschwerpunkten der UMG erwartet.

Die Medizinische Fakultät betreibt neben Humanmedizin/Zahnmedizin den grundständigen Studiengang "Molekulare Medizin" und beteiligt sich an weiteren internationalen und fakultätsübergreifenden Studiengängen, insbesondere auch am Masterstudiengang „Angewandte Statistik“ und am Promotionsstudiengang „Angewandte Statistik und empirische Methoden“ des fakultätsübergreifenden Zentrums für Statistik. Eine Beteiligung an diesen Studiengängen ist erwünscht.

Die Einstellungsvoraussetzungen für Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren ergeben sich aus § 30 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes in der zurzeit geltenden Fassung. Die UMG besitzt das Berufungsrecht.

Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht.

Teilzeitbeschäftigung kann unter Umständen ermöglicht werden.

Die UMG strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis spätestens 22. September 2019 online über folgenden Link ein:

http://go.umg.eu/berufungen

Link zum Bewerberportal: https://lotus2.gwdg.de/uni/ukmf/w1_biostatistik_2019.nsf/bewerbung

Bei Fragen stehen wir unter Berufungen(at)med.uni-goettingen.de gerne zur Verfügung.

Folgen Sie uns