Presseinformationen und Nachrichten

Aktuelles aus der UMG

| Presseinformation Nr. 054 / 2019

„ … und wer kümmert sich um mich?“ – Angehörige in der Palliativversorgung

Öffentliche Veranstaltung der Klinik für Palliativmedizin der Universitätsmedizin Göttingen. Mittwoch, 17. April 2019, 19:00 bis 20:30 Uhr, Hörsaal MED 18, Von-Siebold-Straße 5, 37075 Göttingen.

(umg) Wenn ein Mensch schwer erkrankt, sind immer auch seine Angehörigen, wie die Familie und das soziale Umfeld, von der neuen Situation betroffen. Deshalb ist die Unterstützung von Angehörigen ein wichtiger Bestandteil der Palliativversorgung.

Auf welche Bedürfnisse und Belastungen von Angehörigen sich die Palliativversorgung dabei einstellen muss, ist Thema einer öffentlichen Vortragsveranstaltung der Klinik für Palliativmedizin der Universitätsmedizin Göttingen (UMG). Vorgestellt werden aktuelle Ergebnisse aus einer Studie, die im Rahmen der Stiftungsprofessur für Palliativmedizin mit Schwerpunkt Angehörigenforschung unter der Leitung von Prof. Dr. Karin Oechsle am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) durchgeführt wurde.

Die Vorträge stellen vor, wie Angehörige mit der besonderen Herausforderung durch die Krankheitssituation umgehen, und welche psychosozialen Belastungen und Bedürfnisse bei Angehörigen bestehen. Diskutiert wird die Bedeutung einer frühzeitigen Begleitung. Zu der Situation bei der Palliativversorgung von Angehörigen mit Migrationshintergrund werden Ergebnisse einer Göttinger Studie vorgestellt. Moderiert wird die Veranstaltung von Prof. Dr. Friedemann Nauck, Direktor der Klinik für Palliativmedizin, UMG, Dr. Gesine Benze, Oberärztin der Klinik für Palliativmedizin, UMG, und Dr. Christian Banse, Koordination Forschung, Klinik für Palliativmedizin, UMG. Im Anschluss kann mit den Referent*innen diskutiert werden, wie sich die Unterstützungsangebote verbessern lassen. Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, 17. April 2019, im Hörsaal MED 18 in der Von-Siebold-Straße 5, 37075 Göttingen. Beginn ist um 19:00 Uhr.

„… und wer kümmert sich um mich?“ – Angehörige in der Palliativversorgung
Öffentliche Veranstaltung der Klinik für Palliativmedizin
Mittwoch,17. April 2019, 19:00 bis 20:30 Uhr
Hörsaal MED 18
Von-Siebold-Straße 5, 37075 Göttingen

 

PROGRAMM IM ÜBERBLICK:

„Sorgen und Probleme von Angehörigen in der Palliativversorgung. Eine Einführung“
Prof. Dr. Karin Oechsle; Bereich Palliativmedizin, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

„Ich stand machtlos davor": Bedürfnisse von Angehörigen und die Inanspruchnahme psychosozialer Unterstützungsangebote.
Dipl.-Soz. Anneke Ullrich, Bereich Palliativmedizin, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

„Da meine Mutter kein Deutsch spricht, braucht es eine besondere Lösung“ – Zur Situation von Angehörigen von Patienten mit Migrationshintergrund
Franziska Schade, M.A., Klinik für Palliativmedizin, Universitätsmedizin Göttingen

Moderation
Prof. Dr. Friedemann Nauck, Direktor der Klinik für Palliativmedizin, UMG
Dr. Christian Banse, Koordination Forschung, Klinik für Palliativmedizin, UMG
Dr. Gesine Benze, Oberärztin, Klinik für Palliativmedizin, UMG

WEITERE INFORMATIONEN:
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Klinik für Palliativmedizin
Prof. Dr. Friedemann Nauck
Telefon 0551 / 39-170551
akademie.palliativzentrum(at)med.uni-goettingen.de
www.palliativmedizin.med.uni-goettingen.de

Folgen Sie uns