Tag der Pflegenden

12.05.2020

UMG Pflege in Zahlen

24

Stunden für Sie da

2.000

Mitarbeiter*innen in der Pflege

6

Pflegedienstleitungen

999.999

Sagen wir "DANKE"

Warum gibt es den Tag der Pflegenden?

Zeit für ein Danke!

Nicht nur die UMG, sondern auch international wird der Tag der Pflegenden am 12.05.2020 gefeiert. Er geht zurück auf die britische Pflegefachfrau und Reformerin Florence Nightingale, die den Grundstein für eine wissenschaftlich fundierte, eigenständige Profession legte.

In diesem Jahr jährt sich der Geburtstag Nighingales zum 200. Mal und setzt einen Meilenstein im "Jahr der Pflegenden und Hebammen". ausgerufen durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Gerade in Corona-Zeiten möchten wir denjenigen „Danke“ sagen, die in einem pflegerischen Beruf arbeiten und für andere da sind.

Plakat: UMG sagt Danke an die Pflegenden

    Pflege an der UMG

    • Im aktuellen Ranking des Magazins FOCUS belegte die UMG in 2019 den 14. Platz von über 2.000 Krankenhäusern im Bereich der Pflege.
    • Rund 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen dafür, dass die individuellen Bedürfnisse der Patienten einen zentralen Punkt im Pflegeprozess spielen.
    • An der UMG wird in einem vierstufigen Pflegekonzept gearbeitet: Low Care, Regelversorgung, Intermediate Care, Intensivpflege

     

    Grußworte der Pflegedirektorin Helle Dokken

    12. Mai 2020

    Wir sagen all unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Pflege: DANKE, DASS SIE DA SIND! 

    Besondere Unterstützung für die Pflege an der UMG

    Philippinische Pflegende schließen Lehrgang erfolgreich ab

    Am 29.07.2019 kamen die ersten Pflegekräfte aus den Philippinen an die UMG, um hier als anerkannte Gesundheits- und Krankenpfleger*innen arbeiten zu können. Nach knapp neun Monaten, am 09.04.2020, haben sie den Anpassungslehrgang erfolgreich an der Pflegeschule der Bildungsakademie der UMG absolviert. Damit sie eine Übersicht über die Tätigkeiten als Pflegekraft in Deutschland bekommen, waren alle Teilnehmenden an der UMG auf unterschiedlichsten Stationen eingesetzt.

    Während der Theorieblöcke an der Pflegeschule lernten die philippinischen Pflegekräfte neben pflegerelevanten Kenntnissen auch die rechtlichen und gesundheitspolitischen Grundlagen in Deutschland kennen. Unterstützend dazu erhielten sie auch Sprachunterricht.  

    In allen Unterrichtsphasen und praktischen Einsätzen wurden die Teilnehmenden von den verantwortlichen Lehrkräften, Annette Strutz und Anke Brockhaus-Möller, eng begleitet.

    Das Team der Bildungsakademie der UMG wünscht den Absolvent*innen viel Erfolg und alles Gute für die Zukunft!

    Grüße an/aus der Pflege

    Folgen Sie uns