Kursus der Zahnerhaltungskunde und Parodontologie II

Kursus mit begleitender Vorlesung (Sem. der Zahnerhaltungskunde u Sem. der Parodontologie)

Kursus der Zahnerhaltungskunde und Parodontologie II

(Ebene 4, Flur 3-5):

Abschnitt Zahnerhaltungskunde: Mo.: 13:15 – 16:45 und 
Di. / Do.: 08:15 – 11:45

Abschnitt Parodontologie: Mi.: 08:15 – 11:45

 

Vorlesung:

Seminar der Zahnerhaltungskunde: Mi.: 13:30 – 16:30 
(Ebene 4, C2, Raum 402)

Seminar der Parodontologie: Mo.: 08:15 – 10:00 (HS 91/92)

1. Theoretische Erfolgskontrolle - Eingangsklausur:

08.00-09.00 Uhr, Phantomkursraum (Ebene 4, C2, Raum 404), Dauer 45 min, 20 Multiple Choice-Fragen und 5 offene Fragen

 

Praktische Erfolgskontrolle: Gesamtevaluation der Qualität der absolvierten Patientenbehandlung über das gesamte Semester (3 indirekte Versorgungen: Gold, Keramik, 1 Wurzelkanalbehandlung am Molaren und diverse direkte Versorgungen: Komposit, Amalgam sowie Schmerzdienst-Hospitation)

 

2. Theoretische Erfolgskontrolle - Abschlussklausur: 16.00-17.00 Uhr, Phantomkursraum (Ebene 4, C2, Raum 404), Dauer 45 min, 20 Multiple Choice-Fragen und 5 offene Fragen

 

Die Ergebnisse werden unmittelbar nach den theoretischen Erfolgskontrollen durch Aushang (Flur 4-5) bekannt gegeben. Eine Klausureinsicht wird nach Rücksprache mit dem Kursleiter der Lehrveranstaltung unter Aufsicht durchgeführt.

 

Prüfungsstoff der theoretischen Erfolgskontrollen sind jeweils alle Themen, die bis zu diesem Zeitpunkt in der Vorlesung und den Kursen der Zahnerhaltungskunde und Parodontologie behandelt wurden.

 Weitere Informationen

https://www.studip.uni-goettingen.de

Vorbedingungen für die Teilnahme

Phantomkurs der Zahnerhaltungskunde und Kursus der Zahnerhaltungskunde und Parodontologie I; Vorkenntnisse: Phantomkurs der Zahnerhaltungskunde und Kursus der Zahnerhaltungskunde und Parodontologie I - Studierende der Zahnmedizin im 9. Semester (4. klin.)

Anmeldemodalitäten

Persönliche Anmeldung am 1. Vorlesungstag, um 13.15 h, im Demoraum (UMG, Ebene 4, C2, 402) unter Vorlage einer gültigen Immatrikulationsbescheinigung. Zudem: 08.15-10.00 Uhr Anmeldung an der Abteilungszentrale (UMG, Ebene 4, B1, Flur 3)

Lehrveranstaltungstermine und -ort

Beginn: 15.10.2018   Ende: 31.01.2019

Ort: Kursus im Behandlungsraum; Demonstration in Ebene 4, C2, 403

Hinweise: montags 14-tägig 13-16:30 Uhr, immer dienstags, donnerstags und freitags 13-16:30 Uhr

Leistungsbewertung

Für eine erfolgreiche Teilnahme ist das Bestehen aller praktischen und theoretischen Erfolgskontrollen sowie eine regelmäßige (mindestens 80%), aktive Teilnahme am Behandlungskursus Voraussetzung. Übersteigt die Anzahl der Fehltermine 20% der Kurszeit (d. h. Einführungswochen, Hospitationen und Behandlungskurse; ausgenommen Vorlesungen, da keine Anwesenheitspflicht), so kann eine regelmäßige und erfolgreiche Teilnahme am Kurs nicht bescheinigt werden. Für alle Kursteilnehmer sind die ständige Anwesenheit während der Kurszeit sowie die Teilnahme an den Behandlungskursen Pflicht.

Wenn Studierende eine Erfolgskontrolle nicht antreten, wird diese als „nicht bestanden“ gewertet, sofern nicht zwingende Gründe für das Fernbleiben von der Prüfung nachgewiesen werden. Bei Erkrankung muss unverzüglich ein ärztliches Attest vorgelegt werden. Eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung wird nicht anerkannt. Nachweise für zwingende Gründe und Atteste sind beim Kursleiter der Lehrveranstaltung, PD Dr. Dirk Ziebolz, M.Sc., Ebene 4, C1, Raum 215, vorzulegen.

Erfolgskontrolle, Wiederholungsprüfung und Nachbesprechung

Theoretisches Eingangstest: 24.10.2018 Wiederholung: 06.11.2018 - Theoretisches Abschlusstestat: 16.01.2019 Wiederholung: 24.01.2019

Leiter*in

Direktorin

Prof. Dr. med. dent. Annette Wiegand

Kontaktinformationen

Prüfungsverantwortliche*r

Prüfungsverantwortliche/r

Prof. Dr. med. dent. Michael Hülsmann 

Kontaktinformationen

Ansprechpartner*innen

Ansprechpartner/innen

Dr. Tim Hausdörfer

Kontaktinformationen

Sprechzeiten für Beratungsgespräche

Nach Vereinbarung

Thematische Inhalte/Lernziele

  • Kariesdiagnostik, Befund und Behandlungsplanung
  • professionelle Zahnreinigung
  • ein- und mehrflächige Kompositfüllungen im Front- und Seitenzahnbereich (ggf. auch Amalgamfüllungen)
  • Aufbaufüllungen (falls indiziert)
  • Wurzelkanalbehandlung am Molaren, falls indiziert auch endodontische Revisionsbehandlungen an diesen Zähnen
  • 3 indirekte Restaurationen (nach Indikation: TK, mehrflächige Einlagefüllungen (Inlays) aus Gold, Keramik und /oder Cerec), keine Kronen!
  • parodontologische Diagnostik
  • systematische Parodontalbehandlung von Neufall- bzw. Weiterbehandlungspatienten
  • unterstützende Parodontitistherapie (UPT)
  • Hospitation und Teilnahme an einem poliklinischen Schmerz- bzw. Notdienst

Das Ziel des Kurses ist es, dass die Studierenden im Rahmen der Patientenbehandlung eine vollständige zahnärztliche Befunderhebung, Diagnoseableitung und Therapieplanung vornehmen können. Zudem sollen sämtliche Grundprinzipien der Zahnerhaltung, der Präventiven Zahnmedizin sowie der Parodontologie und Endodontologie vertiefend erlernt werden.

Die Studierenden sollen am Ende des Kurses sowohl theoretisch als auch praktisch die Fähigkeiten und Fertigkeiten einer selbständigen zahnärztlichen Behandlung: Diagnostik, Prophylaxe, Kariologie, Füllungstherapie, Endodontologie und Parodontologie beherrschen. Ein besonderes Augenmerk soll hierbei auf die Präventive Zahnheilkunde gelegt werden. Der Kurs soll auf die spätere Patientenbehandlung in der Praxis vorbereiten.

Literatur

  • „Einführung in die Zahnerhaltung“

E. Hellwig, J. Klimek, T. Attin

Dt. Zahnärzte-Verlag. Aktueller Stand: 6. Auflage. Auch die 4. und 5. Auflage sind empfehlenswert (erschienen bei Urban & Schwarzenberg).

  • „PEKBOOK – Parodontologie, Endodontolgie, Kariologie“

G. Krastl, R. Weiger

Universitätsklinik Basel

http://zahnerhaltung.unibas.ch/studium/pekbook/ (auch als App verfügbar)

  • „Grundlagen der modernen Endodontie“

T. Rödig, M. Hülsmann, S. Nordmeyer, S. Drebenstedt

Spitta-Verlag

  • Stein JM: Moderne Parodontologie in der Praxis, Spitta Verlag, 1. Aufl., Balingen 2010
  • Müller HP: Checkliste der Zahnmedizin: Parodontologie, Thieme Verlag, 2. Aufl., Stuttgart 2006

Organisatorische Hinweise

Alle Semesterpläne, Ankündigungen und Vorlesungen sind unter StudIP abrufbar.

Folgen Sie uns