Pflichtmodule im klinischen Studienabschnitt Humanmedizin

M3.2 Erkrankungen der Niere und des Urogenitalsystems

3. klinisches Semester

Modul-Koordination

PD Dr. med. Manuel Wallbach
Einrichtung: Klinik für Nephrologie und Rheumatologie
Telefon: 0551-39- 65116
Telefax: 0551-39- 13065116
E-Mail:  manuel.wallbach(at)med.uni-goettingen.de

Ansprechpartner/innen

Prof. Dr. med. Michael Koziolek
Einrichtung: Klinik für Nephrologie und Rheumatologie
Telefon: 0551-39-66331
Pieper: 919-1526
E-Mail: mkoziolek(at)med.uni-goettingen.de

Dr. med. Arne Strauß
Einrichtung: Klinik für Urologie
Telefon: 0551-39-66113
E-Mail: astrauss(at)med.uni-goettingen.de

Prof. Dr. med. Lutz Trojan
Direktor
Einrichtung: Klinik für Urologie
Telefon: 0551-39-66166
Telefax: 0551-39-6165
E-Mail: lutz.trojan(at)med.uni-goettingen.de

Thematische Inhalte/Lernziele

  • Nephrologische Erkrankungen der Niere inklusive Hypertonie
  • Urologische Erkrankungen des Urogenitaltraktes mit Ausnahme: Hodentumoren (im Modul 3.3)

Beteiligte Fachabteilungen:

  • Klinik für Urologie
  • Klinik für Nephrologie und Rheumatologie
  • Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Institut für Humangenetik
  • Institut für Klinische Pharmakologie
  • Institut für Pathologie

Leistungsbewertung

Um aus den interdisziplinär gestalteten Modulen zu benoteten Leistungsnachweisen in den einzelnen Fächern und Querschnittsbereichen zu gelangen, ist es erforderlich eines oder mehrere Module zu absolvieren. Daraus ergibt sich für die einzelnen Module, dass lediglich prozentuale Anteile der eigentlichen Leistungsnachweise erworben werden.

Folgende Fächer und Querschnittsbereiche werden in diesem Modul bewertet:  

Fach / Querschnittsbereich %-Anteil * Erfolgskontrolle
Innere Medizin 15 E-Prüfung
Urologie 100 E-Prüfung (90) + POL(10)

 * Prozentualer Anteil an der Gesamtnote im Endzeugnis  

Die zu erzielenden Leistungspunkte, verteilen sich in der Modulklausur wie im Folgenden dargestellt auf die Fächer:

Urologie 90/100 LP für Urologie
Nephrologie 15/100 LP für Innere Medizin

In der E-Prüfung können sogenannte KPrim und PickN-Fragentypen verwendet werden. Bei der Auswertung dieser Fragentypen können Teilpunkte erlangt werden.

Nachschreiber

nehmen ebenfalls an der E-Prüfung teil.Um Engpässe im Prüfungsraum bzw. Zeitverschiebungen nach Möglichkeit zu vermeiden, werden Nachschreiber gebeten, sich rechtzeitig im Studiendekanat bei Frau Junga-Parschau zu melden.

Literatur

Vorlesungsskripte werden online auf StudIP zur Verfügung gestellt.

Folgen Sie uns