Voraussetzungen für BetreuerInnen

Sie dürfen eine Doktorarbeit als Erst- oder ZweitbetreuerIn betreuen, wenn Sie einer der folgenden Personengruppen der Medizinischen Fakultät der Universität Göttingen angehören

  • HochschullehrerInnen
  • PrivatdozentInnen
  • JuniorprofessorInnen
  • LeiterInnen selbstständiger Arbeitsgruppen, die durch ein Verfahren ausgewählt wurden, das einem Berufungsverfahren äquivalent ist
  • Dozierende an kooperierenden außeruniversitären Forschungseinrichtungen, die im Rahmen eines einem Berufungsverfahren äquivalenten Verfahrens berufen wurden
  • ehemalige entpflichtete oder sich im Ruhestand befindende ProfessorInnen, sofern die Betreuungszusage nicht später als 2 Jahre nach dem Ausscheiden erfolgt

Wegberufung, Umhabilitierung, sonstiges Ausscheiden

Wenn Sie aus der Fakultät der UMG ausscheiden, müssen Sie dem Promotor eine Aufstellung der laufenden noch nicht abgeschlossenen Promotionsverfahren vorlegen.

Diese laufenden Verfahren müssen spätestens drei Jahre nach Ihrem Ausscheiden mit Abgabe der Dissertation im Promotionsbüro abgeschlossen sein. Danach ist eine Abgabe der Dissertation an der Medizinischen Fakultät in Göttingen nicht mehr möglich.

Folgen Sie uns