Interdisziplinäre Notaufnahme (INA)

Die Interdisziplinäre Notaufnahme ist die Schnittstelle zwischen präklinischer Rettungsmedizin und klinischer Notfallversorgung

Alle Notfallpatienten*innen mit Ausnahme von Notfällen der Kliniken für:

  • Chirurgie
  • Pädiatrie
  • Gynäkologie
  • Zahnmedizin

werden täglich „rund um die Uhr" von unserem Team aus Ärzten*innen und Pflegepersonal versorgt.

In der Interdisziplinären Notaufnahme der Universitätsmedizin Göttingen werden mehr als 16.000 Notfallpatienten*innen pro Jahr aus dem Raum Südniedersachsen, Nordhessen und Westthüringen behandelt.

Die Notfallversorgung in der Interdisziplinären Notaufnahme umfasst die ambulante und die stationäre Notfallversorgung:

  • Stationäre Notfallversorgung: Notfälle mit hoher Behandlungsdringlichkeit in der Ersteinschätzung (Triage) werden auf Behandlungsplätzen mit Monitoring von einem fachärztlichen notfallmedizinischen Team versorgt.
  • Ambulante Notfallversorgung: Notfälle mit niedriger Behandlungsdringlichkeit in der Ersteinschätzung (Triage) werden in den Räumen der kassenärztlichen Bereitschaftsdienstpraxis versorgt.

Folgen Sie uns