Elektroniker/in für Energie- und Gebäudetechnik

Berufsbild

Elektronikerinnen / Elektroniker führen ihre Arbeiten auf der Grundlage von technischen Unterlagen und Arbeitsaufträgen selbstständig und im Team durch. Dabei beachten sie einschlägige technische Regeln, Vorschriften und Sicherheitsbestimmungen.
Sie beraten Kunden und planen elektrische Anlagen nach Kundenanforderungen.
Elektronikerinnen / Elektroniker analysieren Störungen in Anlagen und beseitigen Fehler. Außerdem führen sie Inspektionen und Wartungsarbeiten durch und setzen Anlagen instand. Sie sind Elektrofachkräfte im Sinne der Unfallverhütungsvorschriften.

Einsatzbereiche während der praktischen Ausbildung
Elektronikerinnen und Elektroniker arbeiten in der
- Energietechnik
- Gebäudetechnik
- Infrastrukturtechnik
- Automatisierungstechnik
- Informationstechnik
- Kommunikationstechnik

Ausbildung

Die Ausbildung findet im dualen System (Betrieb und Berufsschule) statt. 

Dauer: 3,5 Jahre
Ausbildungsbeginn: zum 1. August
Urlaub: 29 Tage pro Jahr
Anerkennung: nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)
Prüfungen:
schriftliche Zwischenprüfung
schriftliche und mündliche Abschlussprüfung

Voraussetzung

Mittlerer Bildungsabschluss oder gleichwertige Schulbildung

Ausbildungsvergütung

ab 01.01.2018 (brutto, d.h. sozialversicherungspflichtig)

1. Ausbildungsjahr  936,82 €
2. Ausbildungsjahr  990,96 €
3. Ausbildungsjahr  1040,61 €
4. Ausbildungsjahr  1109,51 €

Stand: 2018

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns