Zentrale Anlaufstelle „Gewaltfreier Arbeitsplatz“

Sind Sie oder andere UMG-Beschäftigte Opfer oder Zeugen eines verbalen oder körperlichen Übergriffs in der UMG geworden? Über die Meldung des Vorfalls (auf Wunsch anonym) bei der zentralen Anlaufstelle „Gewaltfreier Arbeitsplatz“ können Sie dazu beitragen, die UMG sicherer zu gestalten.

Die Dokumentation des Vorfalls dient der rechtlichen Absicherung beteiligter Personen, zudem bildet sie eine Grundlage für die hausinterne Gefährdungsbeurteilung. So können wir Problembereiche identifizieren und die Wirksamkeit der vorhandenen Schutzmaßnahmen nachweisen oder Verbesserungsbedarf aufzeigen.

Bitte beachten: In akuten Notfällen wenden Sie sich bitte direkt an den Sicherheitsdienst (Durchwahl 8624) bzw. die Polizei (Tel. 110) oder Feuerwehr (Tel. 112) ! Die Meldung über das u. g. Dokumentationsformular ersetzt nicht die Unfallanzeige. Sofern ein Vorfall eine Behandlung oder Arbeitsunfähigkeit nach sich zieht, ist erforderlich, den Vorfall in Form einer Unfallanzeige an die Personalabteilung zu melden.

Gewaltfreier Arbeitsplatz

Jasmin Backhaus

Kontaktinformationen

Folgen Sie uns