Stipendiaten

Sie interessieren sich für eine stipendiengeförderte Promotion oder einen Forschungsaufenthalt von begrenzter Dauer an der Universitätsmedizin Göttingen (UMG)?
Wir freuen uns über Ihr Interesse und möchten Sie hier über die Möglichkeiten, Voraussetzungen und den organisatorischen Ablauf informieren.

A. Möglichkeiten der Finanzierung
Ein Forschungsaufenthalt (Forschungsvorhaben von begrenzter Dauer oder Promotion) an der Universitätsmedizin Göttingen ist mit dem Stipendium eines Fördergebers möglich.
Die Mindesthöhe für ein solches Stipendium beträgt sowohl zum Zwecke der Forschung als auch der Promotion monatlich 1.200,‐‐ Euro.
Eigen‐/Privatfinanzierte Forschungsaufenthalte sind grundsätzlich nicht möglich.

B. Die aufnehmende Einrichtung (Klinik oder Institut der UMG)
Bitte kontaktieren Sie die Einrichtung für welche Sie sich interessieren direkt mit Ihrer Anfrage, ob sie Sie für einen Forschungsaufenthalt oder für eine Promotionsarbeit aufnehmen würden.
Es empfiehlt sich hierfür neben Ihrem Anschreiben/Email auch Ihren Lebenslauf mitzuschicken.
Bitte beachten Sie, dass Stipendienvereinbarungen zum Zwecke der Facharztausbildung an der UMG nicht mehr möglich sind.

C. Erforderliche Dokumente
Sobald Sie eine Zusage der entsprechenden Einrichtungsleitung der UMG sowie eine Stipendienzusage Ihres Stipendiengebers erhalten haben, reichen Sie bitte die in der Checkliste aufgelisteten Dokumente bei der aufnehmenden Einrichtung ein.
Diese wird dann im Forschung und EU‐Büro einen Antrag auf Erstellung einer Stipendienvereinbarung stellen.
Bitte beachten Sie, dass der Antrag mindestens vier Wochen vor Beginn des Aufenthalts eingereicht werden muss.

D. Wichtige Hinweise zur Beantragung Ihres Visums
Je nach Herkunftsland kann die Beantragung eines Visums für Deutschland einige Wochen bis Monate dauern. Sie sollten sich daher zum frühestmöglichen Zeitpunkt über den Ablauf der Beantragung informieren.
Für allgemeine Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung (forschung(at)med.uni‐goettingen). Für Rückfragen mit Bezug auf die Vorbereitung Ihrer Unterlagen wenden Sie sich bitte direkt an die aufnehmende Einrichtung.

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns