Presseinformationen und Nachrichten

Aktuelles aus der UMG

| Pressesinformation Nr. 116 / 2020

„Blut für’s Klinikum“: Blutspenden wieder im Uniklinikum möglich. Blutspenden dringend benötigt.

Ab Montag, 26. Oktober 2020: „Blutspende im Klinikum“ (Robert-Koch-Straße 40) und „Blutspende am Campus“ (Weender Landstraße 1) wieder mit gewohnten Öffnungszeiten wie vor der Corona-Pandemie. Verkürzte Wartezeiten für Blutspender*innen bei Zutritt auch für Spender*innen aus innerdeutschen Hotspots und Risikogebieten.

Blutkonserven im Regal
Symbolbild: Blutspenden dringend benötigt: Foto: umg

umg) Mit dem Besucherstopp in der UMG zu Beginn des Jahres 2020 als Maßnahme zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus hatte auch der Blutspendedienst im Universitätsklinikum seine Türen geschlossen. Stattdessen wurden die Spendezeiten in der Zweigstelle „Blutspende am Campus“ ausgedehnt. Denn: Blutspenden waren und sind weiterhin dringend notwendig, um Patient*innen mit Blutprodukten sicher versorgen zu können. Mit der neuen Besucherregelung in der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) können jetzt wieder Blutspender*innen direkt ins Klinikum kommen. Sie erhalten bei den Einlasskontrollen einen Zugang über eine separate Spur, damit die Wartezeit für Spender*innen verkürzt wird.

„Es ist wichtig, dass wir die Blutspende im Klinikum wieder aufnehmen. Wir hoffen, so wieder mehr Spender*innen bei uns begrüßen zu dürfen“, Priv.-Doz. Dr. Joachim Riggert, Leiter der Zentralabteilung Transfusionsmedizin der UMG. Der Blutspendedienst der UMG hat einen Rückgang der Spenderzahlen für das Jahr 2020 zu verzeichnen: Rund 10 Prozent weniger Blutspenden sind es im Vergleich zum Vorjahr 2019. Priv.-Doz. Dr. Riggert sieht mehrere Gründe für diese Entwicklung: „Maßgeblich spiegelt sich hier ein Effekt des demographischen Wandels wider. Aber auch die Corona-Pandemie und die damit entstandenen Unsicherheiten können ein Grund dafür sein, dass in diesem Jahr weniger Menschen Blut gespendet haben“. Dies obwohl weitgehende Regelungen getroffen wurden, um das Risiko beim Blutspenden gering zu halten: Zutrittskontrollen, Abstandsregelungen und weitere Maßnahmen sorgen dafür, dass das Risiko, sich beim Blutspenden mit dem Coronavirus zu infizieren, nicht höher ist als bei anderen Alltagsaktivitäten, wie beispielsweise dem Einkaufen.

VERKÜRZTE WARTEZEITEN IM UNIkLINIKUM FÜR BLUTSPENDER*INNEN

Blutspender*innen (sowohl Vollblut- als auch Thrombozytenspender*innen) können  separate Zugangsspuren am Haupt- und Osteingang des Klinikums nutzen, um zügiger ins Klinikum zu kommen und die Wartezeit zu verkürzen. Der Prozess der Erstsichtung kann außerdem über eine digitale Voranmeldung beschleunigt werden. Hierzu können sich Spender*innen unter folgendem Link registrieren: umg.eu/corona/anmeldung. Zum Betreten der UMG sollte das ausgefüllte Formular entweder am Einlass ausgedruckt vorgelegt oder der per Mail versandte QR-Code vorgezeigt werden. Alternativ kann auch die 10-stellige Registrierungsnummer angegeben werden.

DIE  ÖFFNUNGSZEITEN AB MONTAG, DEM 26. OKTOBER 2020

Blutspende im Klinikum

Montag 08:00 Uhr – 11:00 Uhr
Dienstag 16:00 Uhr – 20:00 Uhr
Mittwoch 14:00 Uhr – 18:00 Uhr
Donnerstag 14:00 Uhr – 18:00 Uhr
Freitag 08:00 Uhr – 11:00 Uhr

Blutspende am Campus

Montag 09:00 Uhr – 13:00 Uhr
Dienstag 14:00 Uhr – 18:00 Uhr
Mittwoch 13:00 Uhr – 17:00 Uhr
Donnerstag 13:00 Uhr – 17:00 Uhr
Freitag 08:00 Uhr – 12:00 Uhr

Weitere Informationen zur Blutspende: www.blutspende-goettingen.de

 

WEITERE INFORMATIONEN
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Blut für’s Klinikum, Zentralabteilung Transfusionsmedizin
Rebecca Claude
Referentin Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon 0551 / 39-65685
rebecca.claude@med.uni-goettingen.de
Robert-Koch-Str. 40, 37075 Göttingen

Folgen Sie uns