Motivationskorb für UMG-Beschäftigte

Bereits ein Jahr bestimmt die Pandemie unseren Arbeitsalltag. Als kleine Motivation für unsere Mitarbeiter*innen hat sich der Krisenstab eine besondere Aktion überlegt: Ein Geschenkkorb, prall gefüllt mit Kaffee, Obst und Süßigkeiten sowie Postkarten mit motivierenden Sprüchen, wandert als Kraft-Paket ab sofort durch die UMG. Der Korb soll ein Zeichen der Anerkennung sowie Wertschätzung sein und den Kolleg*innnen in den verschiedenen Bereichen des Klinikums den Alltag etwas versüßen. Jeden Monat ist ein anderer Bereich dran. Dabei nominiert der Bereich, der den Korb erhalten hat, den nächsten Begünstigten.

Wir sagen herzlichen Dank für Ihren Einsatz!

#TeamUMG

Bisherige Stationen des Korbs

  • März – Station 4021: Auf Station 4021 (24 Betten) werden eigentlich schwerpunktmäßig komplexe endokrinologische und hepatologische Krankheitsbilder diagnostiziert und therapiert. Doch während des letzten Jahres haben die Kolleg*innen der Station 4021 statt gastroenterologischer Patient*innen COVID-19-Patient*innen versorgt.
  • April – Reinigungsdienst in den COVID-Bereichen im Bettenhaus 1, Ebene 01 (Covid-Intensivstationen) und in die Ebene 4 Bettenhaus 2 (Covid-Normalpflege): Da es ein großer Bereich mit sehr vielen Mitarbeiter*innen ist, gab es gleich zwei Kraft-Pakete. Insgesamt hat der Reinigungsdienst etwa 1.100 Mitarbeiter*innen, die jeden Tag insgesamt 350.000 qm2 reinigen und desinfizieren. Außerdem beliefern sie einige Bereiche auch mit Gütern aus den Bereichen Apotheke, Lager, Wäscherei, Küche, Zentralsterilisation und kümmern sich um die Entsorgung im Klinikum.
  • Mai – Interner Krankentransportdient (IKTD): Die über 90 Mitarbeiter*innen des IKTD bringen stationäre Patient*innen sicher zu Ihren Untersuchungen oder in den OP-Bereich und begleiten hilfsbedürftige, ambulante Patient*innen und deren Angehörige zu Ihrem Termin. Außerdem übernehmen sie die Logistik von Labor- und Blutproben im Haus.
  • Juni – Hauswirtschaftlicher Dienst: Der Corona-Motivationskorb wandert weiter in der UMG: In diesem Monat geht er an den Hauswirtschaftlichen Dienst (HWD) des Zentral-OPs, der Zentralen Notaufnahme und der chirurgischen Notfallambulanz. Jeden Tag sorgen die insgesamt 29 Mitarbeiter*innen des HWD dafür, dass die 28 Operationssäle und alle Untersuchungskabinen mit Einmalmaterial und Sterilgut bestückt werden. Zu ihren Aufgaben gehört es außerdem, die OP-Tische und Patientenbetten zu desinfizieren sowie die gebrauchten OP-Siebe zur Aufbereitung zu versenden. Vor allem in Pandemie-Zeiten ist hier äußerste Sorgfalt und Genauigkeit gefragt. Die UMG möchte sich bei den Mitarbeiter*innen ganz herzlich dafür bedanken!
  • Juli – Wäscherei: 80 Personen sind hier für die gesamte Wäscheversorgung der UMG und einige Institute zuständig. Das sind am Tag bis zu 16 Tonnen Wäsche! Die UMG möchte sich bei den Mitarbeiter*innen mit mehreren Körben prall gefüllt mit Obst, Tee/Kaffee und Schokolade ganz herzlich bedanken.

Folgen Sie uns